picking Modellbereiche

Alle Fragen zu: Vernetzung, Materialien, Lasten, Randbedingungen und Optimierungsparametern /
All questions to: meshing, materials, boundary conditions and optimization properties

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

Antworten
jaro
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 21:13

picking Modellbereiche

Beitrag von jaro »

Hallo,

beim picking der Bereiche tauchen bei mir mehrere Probleme auf:

- ich kann die Punkte/Flächen nur einzeln anwählen; d.h. STRG+Mausklick; gibt es auch Möglichkeiten zur Bereichsauswahl?

- im picking Modus habe ich ausgesprochen lange Reaktionszeiten - obwohl das Modell zu Testzwecken sehr einfach gehalten ist (siehe Anhang); zwischen dem Auswählen eines Punktes per Maus und dem markieren durch das Programm vergehen z.T. 3-4 Sekunden; auch bewegen/orientieren des Modells geht hat oft Verzögerungen zur Folge;
die Hardware ist aber eig nicht ganz übel: Intel i5 Dual core, als Grafikkarte die integrierte HD4000, 16GB DDR3 RAM.
PTC Creo zB. läuft auch bei größeren Modellen absolut flüssig.

habt ihr Ideen woran das liegen könnte/wie das zu lösen ist?
Dateianhänge
test_fix_set.JPG
(47.3 KiB) Noch nie heruntergeladen

Benutzeravatar
SHautsch
Alumni
Beiträge: 380
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 11:03

Re: picking Modellbereiche

Beitrag von SHautsch »

Hallo jaro,

du kannst entweder mit STRG+LMT einen einzelnen Knoten wählen oder mit ALT+LMThalten bzw. SHIFT+LMThalten Auswahlrahmen aufziehen, die ganze Bereiche an- bzw. abwählen.

Ansonsten kannst du mit einem gepickten Knoten rechts im Seitenmenü die Funktionen "Fläche" oder "Kante" benutzen, um aus einem einzelnen Knoten eine vollstände Kante bzw. Fläche zu erzeugen.

Siehe auch Benutzerhandbuch unter ...\Z88AuroraV*\docu\de\Benutzerhandbuch.pdf
bzw. ...\Z88Arion\docu\de\Benutzerhandbuch.pdf

Das Ruckeln im Picking sollte bei deiner Modellkomplexität nicht auftreten. Du kannst theoretisch die Rand-/Volldarstellung aktivieren, dann werden die Knoten im Inneren nicht gezeichnet und dann ist die Last geringer. Wobei dein Rechner locker das 10-fache an Knoten ruckelfrei darstellen sollen könnte.
Hast du die aktuellen Grafiktreiber für die Intel HD 4000 installiert? Läuft sonst was rechenintensives im Hintergrund?

Viele Grüße,
SHautsch

jaro
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 21:13

Re: picking Modellbereiche

Beitrag von jaro »

Hallo!

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Eigentlich war nichts rechenintensives im Hintergrund am werkeln - und der Grafiktreiber auf dem aktuellen Stand;
Das Picking hatte ich auch mit den Tastenkombinationen versucht. Die markierten Knoten werden allerdings nicht als rot angezeigt, erst nachdem ich sie als Set/Auswahl definiere - was ich bisher nicht versucht hatte. Denke dass das ein Grafikproblem ist; Werde mal noch auf Fehlersuche gehen und mich hier melden wenn ich was heraus gefunden habe.
Habe das Programm inzwischen auf einem zusätzlichen Rechner installiert, dort laufen die Operationen flüssig und einwandfrei ab.
Echt klasse das Programm!
viele Grüße

Jaro

Benutzeravatar
SHautsch
Alumni
Beiträge: 380
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 11:03

Re: picking Modellbereiche

Beitrag von SHautsch »

Hallo jaro,

das liegt wohl wirklich an der Leistung der Hardware - wir haben das gerade mit einem Dell Ultrabook hier nachgestellt.
Aufweniges Picking dauert da auch ewig mit der HD 4000. Leider nutzen wir für das Picking relativ alte OpenGL-Funktionen und auch keine Optimierung, daher ist das relativ rechenintensiv.
Normale Consumer-Grafikkarten von ATI oder Nvidia packen das klaglos, da die über eine gute Speicheranbindung (bzw. eigenen Grafikspeicher) verfügen - meist GDDR5(X)-Speicher mit einem 256 Bit-Interface oder mehr. Die integrierte Intel HD 4000 hat halt maximal 2x 64-bit (z. B. bei DDR3 im Dual-Channel). Die Speichergeschwindigkeit ist auch extrem unterschiedlich, da liegt der DDR5 mit teilweise 7 GHz (4x 1.75 GHz) weit vor dem DDR3 mit knapp 1.6 GHz (2x 800 MHz).
Auch ein Notebook mit dedizierter GPU sollte da schneller sein. Z88Aurora hat in dem Bereich leider etwas erhöhte Hardwareanforderungen :mrgreen:

Viele Grüße,
SHautsch

Antworten