Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

vom igh
#335
Liebe Z88 Entwickler,

ist zuk?nftig geplant Aurora auch f?r rpm-basierte Linuxsysteme, wie z.B. Suse zur Verf?gung zu stellen?

Gru? IgH.
Benutzeravatar
vom Troll
#336
Guten Tag IgH,

zun?chst einmal Danke f?r das Interesse an Aurora unter Linux.

Ob wir Versionen f?r verschiedene Packetmanager zur Verf?gung stellen
h?ngt auch von der Nachfrage ab.
Sie sind bis jetzt einfach der erste, der gerne ein rpm h?tte.

Sollten sich die Anfragen h?ufen werden wir vielleicht noch ein
enstpechendes Paket bauen, falls unter Suse alle Vorraussetzungen
erf?llt werden k?nnen.

Wir w?rden das dann entsprechend bekanntgeben.

Mit freundlichen Gr??en

Troll
vom sterocky
#634
Liebe Entwickler,

auch ich haette Bedarf an einer rpm-basierten Aurora-Version.

Viele Grueße,

Sterocky
Benutzeravatar
vom flonue
#645
Guten Tag Herr Sterocky,

auch Ihnen vielen Dank fuer das Interesse an Z88 Aurora. Wir nehmen Sie selbstverstaendlich mit in unsere Anfrageliste Z88 Aurora als rpm-Version auf.

Leider kann ich Ihnen jetzt noch nicht versprechen, ob und wann eine solche Version erhaeltlich sein wird.

Wir wuerden Sie jedoch informieren.

Viele Grueße
Florian Nuetzel
vom pehy
#908
Ich bin heute von hier aus http://pilots24.com/pilots24/forum/view ... 1004#71004 auf z88-aurora und dieses Forum gestoßen, Da ich ein OpenSUSE-System (im Moment OS11.4 64-Bit) verwende, habe ich natürlich großes Interesse an einer Paketversion, welche unter OpenSUSE direkt installiert werden kann. Der Idealzustand wäre, wenn es in dieses Repository mit einfließen könnte: http://download.opensuse.org/repositories/Education/ !

Peter Huyoff
Benutzeravatar
vom mz15
#909
Hallo pehy,
wir arbeiten im Moment mit an der zweiten Programmversion, welche zunächst nur auf Ubuntu getestet wird. Eine Version für Suse ist daher nicht geplant. Wir informieren Sie aber gerne wenn wir ein Paket für Suse erstellen.
Vielen Dank für Ihr Interesse an Z88Aurora.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Zimmermann
vom pehy
#910
Ich habe es inzwischen manuell aus dem .deb-Paket installiert bekommen, es läuft. Allerdings muß ich noch an den Rechten schrauben, im Moment bekomme ich es nur als root gestartet, bei einem normalen User gibt es einen segmentation fault.

Peter Huyoff
Benutzeravatar
vom auroraIco
#913
Das klingt ja sehr gut und freut uns natürlich. Für unser kleines Entwicklerteam ist es schwierig, jede Linux Distribution zu unterstützen, weil wir parallel auch an der neuen Version von Aurora arbeiten müssen/wollen. :roll:
Wenn alles bei Ihnen klappt würden wir uns sehr über ein kurzes Tutorial von Ihnen freuen, welches wir dann auf der Homepage oder im Forum für andere Suse Benutzer zur Verfügung stellen würden. Entweder per Text oder per Video. :P

Viele Grüße und erfolgreiches Benutzen von Z88Aurora,

Aurora_ico
vom pehy
#1794
Nach langer Zeit war ich mal wieder auf der z88-Homepage und habe entdeckt, daß es inzwischen die Version 2 gibt und diese auch openSUSE 12.x unterstützt! Z88auroraV2 funktioniert damit auf meinem System ohne irgendwelche Verrenkungen, danke dafür!

Peter
vom ccad
#1795
Hallo Pehy,

vielen Dank fuer Ihr Interesse. Zur Erklaerung:

Die Situation bei den Installern (rpm fuer OpenSuSE und Fedora, deb fuer Debian und Ubuntu) ist sehr unuebersichtlich - und zwar deshalb, weil hier staendig seitens der Linux-Entwickler und -Distributoren ohne Not herumgeaendert wird! Fuer die fruehern OpenSource-Versionen von Z88 bis zur Version 13 hatte ich immer selbst einen rpm-Installer gemacht - was nicht so einfach ist. Inzwischen wurde die Prozedur schon mal wieder geaendert, sodass man eigentlich wieder von vorne anfangen kann. Bei Apple Mac OS X ist das uebrigens noch schlimmer - nichts bleibt gleich von Version zu Version. Wir haben einfach inzwischen die "Schnautze voll" und haben keine Lust mehr, einen grossen Teil unserer Zeit mit irgendwelchen sich staendig aendernden Installern zu vergeuden - daher sind wir zur Uraltmethode mit tar-Archieven zurueckgekehrt. Das geht wenigstens versions- und distributionsuebergreifend - und auch wenn es fuer den Anwender vielleicht etwas umstaendlicher ist: Es funktioniert eigentlich immer. Um die Linux-Fangemeinde halbwegs abdecken zu koennen, haben wir Z88Aurora V2 bzw. V2a einmal auf einem Ubuntu-Linux und einmal auf einem OpenSuSE-Linux compiliert, und diese Lademodule sind zusammen mit den Mac-Lademodulen in das Linux/Mac-tar.gz gegeben, und zwar unter jeweils
/bin/ubuntu64
/bin/suse64
/bin/mac

Und als Anmerkung: Dieses ganze Gehampel hat man bei Windows nicht - ob man Windows mag oder nicht: Die Installationsmethoden, die DLLs und dgl. bleiben ueber viele Jahre stabil - egal, welche Windows-Version man verwendet. In dieser Beziehung koennten sich die Linux-Entwickler einmal etliche Scheiben abschneiden (das sage ich als Linuxer der ersten Stunde; habe noch mit der Version 0.98 gearbeitet).

Viele Gruesse

Prof. Rieg

Dear samshah, what CAD system do you use? Maybe y[…]

Hello Mr. Gillies, the boundary conditions are al[…]

Beispiel2 Kranträger

Vielen Dank für den HInweis, habe zwar alles […]

Vernetzung von .stl-Dateien

Hallo Olegator, es gibt einige Freemesher, welche[…]