Sie finden etwas nicht oder wünschen sich Funktionalitäten? Hier können Sie es los werden! /
You are looking for functionalities? Go ahead!

Moderatoren: ccad, SHautsch, auroraIco, Lehrstuhl

vom BauPhilipp
#3586
Hallo
Ich bin Philipp aus der Baubranche und suche nach einer Möglichkeit Oberflächentemperaturen an Bauteilen zu Berechnen.

Ich habe mich ein wenig darin Versucht eine Berechnung der Temperaturverteilung zu erstellen.
Für einen einfachen Quader konnte ich eine einfache Berechnung erstellen.
Hier hätte ich noch folgende Fragen:
- Als Randbedingung würde ich gerne eine Temperatur sowie einen definierten Wärmeübergang (Konvektion) angeben. Im Moment hatte ich nur mit Temperaturbedingungen berechnet - mich interessieren aber eigentlich die entstehenden Oberflächentemperaturen unter Berücksichtigung des Übergangswiderstandes.
Ist so etwas irgendwie möglich oder wäre es möglich so etwas als zusätzliche Randbedingung zu integrieren?

- Weiter möchte ich gerne Objekte aus verschiedenen Bauteilen/Materialien Berechnen. Ein hierfür erstelltes CAD-File (?ich kann das nicht als Anhang hochladen?) konnte ich zwar einlesen, jedoch war das Vernetzen nicht möglich: "Hinweis: Es kann nur ein Bauteil vernetzt werden!"
Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen / Tipps geben?

Danke im Voraus für alle Bemühungen!
Gruss Philipp
vom ClaKle
#3587
Hallo Philipp aus der Baubranche,

aktuell können noch keine Konvektionsrandbedingungen abgebildet werden. Dies ist aber für die nächste Version Z88AuroraV5, welche zur HMI 2019 veröffentlicht wird, geplant.

Thermo-Berechnungen sind mit mehreren Bauteilen nicht möglich (Kontaktbedingungen können nur für linearstatische mechanische Analysen ausgewählt werden). Wenn du verschiedene Materialien einsetzen möchtest, kann das über Materialsets realisiert werden.

Besten Gruß,
ClaKle
#3588
Hallo ClaKle
Danke für Deine schnelle Rückmeldung.
Dass Wärmeübergänge kommen werden klingt für mich gut.
Kannst Du mir allenfalls weitere Informationen zu diesen Materialsets geben?
Wo kann ich mich da informieren - gibt es da auch Tutorials dazu?

Danke und Gruss
Philipp
#3589
Hallo ClaKle
Ich habe auf Grund Deiner obigen Antwort noch diesen Thread gefunden:
https://forum.z88.de/viewtopic.php?f=23 ... lien#p1596

Wenn ich richtig verstehe müsste ich jedoch nun vor dem Export alle meine einzelnen Elemente zu einem Geometrieelement zusammenführen (Boolsche Operation?). Richtig?
Dann müsste ich wohl im "Picking" Modus Elemente zu einem Set zusammenfassen. Richtig?
Aus diesem Grund habe ich mal ein ZIP meines CAD-Files (noch mit einzelnen Elementen) angehängt. Das Modell ist recht gross (Gebäudedetail) hat jedoch auch recht kleine Strukturen (15mm Holzplatte). Dementsprechend wird das ganze beim Vernetzen auch entsprechend fein und dementsprechend gibt es viele Elemente.

Gibt es eine einigermassen praktische Methode für die Elementauswahl in einem solchen Fall?
Ich habe noch nicht ganz verstanden wie ich die zugehörigen Elementnummern finde.

Danke schonmal für die Hilfe!
Möchte auch noch sagen, dass das ein sehr interessantes Tool ist und ich es super finde, dass es das frei zugänglich gibt.
Auch Euer Support hier im Forum ist sehr gut!

Gruss Philipp
Dateianhänge
(102.97 KiB) 22-mal heruntergeladen
vom ClaKle
#3590
Hallo Philipp ,

Danke erst einmal für das Lob und schön, dass dir unsere Software gefällt.

Zu deinen Fragen:
Wenn du eine Geometrie einladen willst, geht das nur als Einzelteil. Daher musst du deine Baugruppe im CAD zusammenfügen (meist über Boolsche Operationen) - Richtig!
Über das Elementpicking kann man Elementsets anlegen, denen man dann verschiedene Materialien zuweisen kann. - Richtig!

Allerdings wird die Vernetzung bei deinem Modell etwas komplizierter: Wenn du einfach dein Bauteil importierst und dann vernetzt, wirst du keine klare Grenze zwischen den Bauteilen erhalten. Über die Markierungs-Option bei der Set-Erstellung könnten die Bereiche annähernd ausgewählt werden. Hier können verschiedene Bereiche als Markierung ausgewählt werden (am Besten mit "Alt" Kästchen aufziehen) und anschließend verschnitten werden, um den gewünschten Bereich zu erhalten.
Um klare Abgrenzungen der verschiedenen Bauteile zu erreichen, gibt es zwei Möglichkeiten:
- Externe Vernetzung der Baugruppe, z.B. in Abaqus, und Einladen des Netzes
- Manuelle Erstellung der Grobstruktur (z88ni.txt) und Verfeinerung in Z88Aurora durch Superelemente
Durch das Einladen des Netzes, kannst du dann auch verschiedene Vernetzungsfeinheiten wählen.

Bzgl. Elementauswahl: Da du thermische Berechnungen durchführen möchtest, ist die Auswahl auf Tetraeder und Hexaeder beschränkt. Bei deiner Struktur bieten sich Hexaeder an.

Hoffentlich ist eine der Methoden für dich geeignet.
Viel Erfolg und liebe Grüße,
ClaKle

Hi colt, currently Z88Aurora does not work with t[…]

Hallo Nweller, die Flächen- und Linienlaste[…]

Unfortunately I wasn't involved in the development[…]

Hallo d/dt, an dem Problem wird aktuell noch gear[…]