Sie finden etwas nicht oder wünschen sich Funktionalitäten? Hier können Sie es los werden! /
You are looking for functionalities? Go ahead!

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

vom DPMB
#363
Hallo zusammen,

zun?chst einmal ein Danke an die klugen K?pfe die sich die M?he f?r z88 gemacht haben! F?r mich als MB Studenten ein tolles Werkzeug allerdings bin ich momentan noch zu doof daf?r und hab daher ein paar Fragen :)

1. Wie w?hle ich Knoten mittels Kastenauswahl ab? Im Beispielvideo mit dem Pleuel macht das derjenige an dem kleineren Durchmesser mit dem Druck.

2. In welcher Einheit ist der Druck angegeben? hab gelesen, dass ich selber den Ma?stab bestimme ?ber mein CAD Modell und die Materialzuweisung. Wenn beim Material N/mm? angegeben ist ist der Druck demnach auch N/mm? ?

3. Kann man Baugruppen simulieren damit meine ich z.B., dass ich nicht wie im Beispielvideo die Wegbedingungen der Knoten im gro?en Durchmesser in allen Achsen 0 setze sondern eine Achse einf?ge um die der Pleuel dann auch rotieren k?nnte.

4. L?sst sich der Druck mit einer bestimmten Geometrie aufbringen? Ich m?chte die Durchbiegung einer Platte simulieren und hab momentan eben das Problem, dass ich den Druck nicht auf einer definierten Fl?che wirken lassen kann.

K?nnt ihr nem absoluten FEM Frischling auf die Spr?nge helfen? ;)
Benutzeravatar
vom Z81
#364
Hallo DPMB,

erst einmal vielen Dank f?r das Lob. Und "zu doof" gibt's nicht. Das Meiste davon ist ?bungssache.

Also zu Ihren Fragen:
1. Die Abwahl der Knoten kann ?ber mehrere Wege erfolgen:
- Durch die "<"-Taste und die linke Maustaste kann ein Fenster aufgezogen werden, mit dem Knoten selektiv abgew?hlt werden.
- Mit der ALT-Taste und der linken Maustaste wird ein neues Fenster aufgezogen und die vorherige Auswahl erlischt.
- Mit "^" ?ffnet sich das Picking-Men? und es k?nnen ebenfalls alle Knoten abgew?hlt werden

2. Zu den Einheiten gibt es bereits einen Beitrag:
http://www.z88.uni-bayreuth.de/php/view ... ?p=338#338
In Ihrem Fall hei?t das:
Der Druck wird in der Einheit angegeben, in der Sie Ihr Modell aufgebaut haben. ?blicherweise, wenn Sie mit "N, mm, t" arbeiten, so wird ein Druck von "1"="1 N/mm?" , also 10 bar sein. Verwenden Sie ein anderes Einheitensystem, so m?ssen Sie entsprechend umrechnen.

3. Baugruppen sind mit der aktuellen Version (V1) von Z88 Aurora leider noch nicht m?glich, ist aber f?r k?nftige Versionen angedacht.

4. Sie k?nnen den Druck auf eine bestimmte Fl?che nur dann aufbringen, wenn diese in Ihrem Modell separat abgesetzt ist, d.h. ein geometrischer ?bergang vorhanden ist, wie z.B. ein Wellenabsatz. Im Moment k?nnen Sie das Problem umgehen, indem Sie das Bauteil fein vernetzen und dann die Gr??e der Angriffsfl?che an der betreffenden Stelle mittels selektiv gew?hlter Knoten nachbilden.

Um Ihrem "absoluten FEM Frischling"-Dasein entgegenzuwirken, bieten sich ?ben und Nachvollziehen auch die 13 ?bungsbeispiele samt entsprechender Handb?cher an. Die Handb?cher finden Sie unter der Men?leiste Hilfe>Beispiele> ... bzw. die Dateien in Ihrem Installationsverzeichnis unter docu\bsp\1 bis 13.

Ich hoffe Ihnen damit geholfen zu haben und w?nsche Ihnen viel Erfolg mit Z88 Aurora.

Viele Gr??e,
Z81
vom DPMB
#365
Ja das haben Sie

Vielen Dank

Hallo, können Sie einmal einen Screenshot da[…]

Hallo, ja genau die Knoten an der Oberfläche[…]

Hallo GuaAck, das war nicht weiter schwer. Die El[…]

Hallo CMDB, diese Berechnungen sind nicht eingebu[…]