Infos zur Ergebnisinterpretation, Darstellung und Auswertung /
Info about results, visualisation and evaluation

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

#3475
Ich betrachte ein einzelnes Stabelement Nr. 4, das am einen Ende eingespannt ist und an dessen anderem Ende ich eine definierte Verschiebung vorgebe. Dabei nutze ich das Nichtlineare-Festigkeits-Modul. Nun möchte ich im Anschluss gern mit Hilfe der z88nli7-Datei die Spannungs-Dehnungskurve exportieren. Diese Datei hat bei mir dafür folgenden Aufbau:
2
4 1 1
6 1 1
Dabei steht die 1. Zeile für die Anzahl an zu exportierenden Variablen, die 2. Zeile für die Dehnung des ersten Element im 1. Gaußpunkt und die 3. Zeile für die Cauchy-Spannungen im 1. Element am 1. Gaußpunkt.
Leider bricht der nichtlineare Solver die Rechnung sofort ab. Wenn ich bei gleichem Modellaufbau die Verschiebungen und Knotenkräfte exportiere, funktioniert es:
2
2 3 -1
9 3 -1
Was mache ich falsch?

Viele Grüße und vielen Dank.
Christian
#3476
Hallo Christian,

rechnen Sie mit geometrischer oder Materialnichtlinearität?
Leider unterstützen wir derzeit bei Materialnichtlinearität nur den Elementtyp 1 und 16:
Als Elemente können Typ 1 (Hexaeder mit 8 Knoten), Typ 4 (3D-Stab), Typ 7 (Scheibe mit 8 Knoten), Typ 8 (Torus mit 8 Knoten), Typ 10 (Hexaeder mit 20 Knoten), Typ 16 (Tetraeder mit 10 Knoten) und Typ 17 (Tetraeder mit 4 Knoten) behandelt werden, wenn es sich um geometrische Nichtlinearitäten handelt. Bei Materialnichtlinearitäten können Typ 1 oder Typ 16 verwendet werden.

Beste Grüße

Hallo, vielen Dank, das werde ich ausprobieren mi[…]

Start

Hallo Schlorchi00, leider konnten wir den Fehler[…]

Hallo liebes Z88 Team, gibt es bereits Neuigkeite[…]

UPDATE Nachdem ich es nach weiteren Tests leide[…]