Infos zur Ergebnisinterpretation, Darstellung und Auswertung /
Info about results, visualisation and evaluation

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

vom MarkusE
#2685
Hallo AuroraTeam,

erstmal Glückwunsch zur neuen Version. Bisher haben wir zwar nur die neuen Beispiele berechnet, aber wir sind schon ganz gespannt auf unsere erste eigene nichtlinerare Berechnung.

Bald steht eine Auslegung für ein Glasbauteil an und wir hätten gerne die Hauptspannungen angezeigt.

Jetzt glaube ich mich daren zu erinnern, dass mir jemand von Ihnen beim Workshop erzählt hat, es gibt bereits Erfahrung mit der Glasberechnung in Z88. Soweit wir gesehen haben ist für die Ausgabe der Hauptspannungen ein externes Programm notwendig wie z.B. Excel. Daher wäre meine erste Frage ob es schon Material / Skripte / Sonstiges gibt das Sie uns zur Verfügung stellen könnten ?

Des weiteren würden wir die Hauptspannungen, wenn sie mal berechnet sind, auch gerne grafisch, am besten schön bund, darstellen. Gibt es eine Möglichkeit dies in Z88 zu machen, oder ist es besser / notwendig ein anderes Programm zu benutzen ?

Über sonstige Hinweise und Hilfestellungen freuen wir uns natürlich auch.

Vielen Dank!

Schöne Grüße aus München

Markus Eggl
vom DGoller
#2686
Guten Tag Herr Eggl,

leider haben wir keine Skripte die wir ihnen zur Verfügung stellen könnten.
Eigene berechnete Werte können in Z88 dargestellt werden wenn Sie vom Skript, das Ihnen die Werte berechnet eine Z88 Ausgabedatei erzeugen lassen und anschließend einen Konverter (z88ro2ag.exe) per Kommandozeile ansteuern, der aus dieser ASCII Datei eine binärdatei erzeugt, die im Z88 Postprozessor angezeigt werden kann. Bei Bedarf kann ich Ihnen auch noch eine detailiere Anleitung erstellen.
Es gibt auch Programme wie z. B. Cloud Compare, die eine Punktewolke (z. B. die Gaußpunkte aus der Z88 Rechnung) darstellen können. Diese Punkte können dann entsprechend eines skalaren Wertes (z. B. eine Ihrer Hauptspannungen) eingefärbt werden. Damit wäre allerdings die grafische Darstellung des Netzes nicht so einfach möglich.

Viele Grüße,
DGoller
vom MarkusE
#2689
Hallo Herr Goller,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das mit dem Erstellen einer Ausgabedatei und die Darstellung in einem externen Programm sind erstmal in weite Ferne gerückt. Wir hängen nämlich im zweiten Satz Ihrer Antwort fest.

Wir würden die Werte für die Hauptspannung gerne berechnen, wissen momentan aber nicht wie. Nach ein paar Diskussionen haben wir zwar jetzt eine Idee wie es gehen könnte, allerdings sind wir keine Experten für Spannunghypothesen und erst recht nicht für Z88, daher hoffen wir erneut auf Ihre Hilfe.

Besteht die Möglichkeit die Hauptspannungen aus den Daten die Z88 erstellt ( Kräfte, Verschiebungen, Spannungen, ... ) irgendwie zu berechnen / konvertieren / abzuleiten ?
Vermutlich sollte es mit Octave möglich sein die Textdateien von Z88 zu bearbeiten und entsprechende "kleine" Programme zu erstellen um Werte automatisch zu berechnen.
Es ist bestimmt nicht ganz so einfach, aber vielleicht können Sie uns kurz mitteilen ob es grundsätzlich machbar und sinnvoll ist und falls ja wie groß der Aufwand ist.

Schöne Grüße

Markus Eggl
vom DGoller
#2690
Hallo Herr Eggl,

ja die Hauptspannungen lassen sich aus den Z88 Ausgabewerten berechnen. In der z88o3.txt stehen für jeden Gausspunkt alle Einträge des Spannugstensors (SIGXX bis TAUZX). Die Hauptspannungen sind dann die Eigenwerte dieser Matrix. Diese lassen sich mit einer Berechnungssoftware wie Mathlab relativ einfach berechnen.

Wenn Sie nur nach dem Betrag der größten Hauptspannung suchen (z. B. als Versagenskriterium) können Sie diesen aus der z88o3.txt als SIGV ablesen sofern Sie im Solver Menü die Normalspannungshypothese (auch Hauptspannungshypothese genannt) angewählt haben. Z88 berechnet nämlich intern alle Hauptspannungen, schreibt aber nur den Betrag der größten Hauptspannung heraus.

Viele Grüße,
Daniel Goller

Hallo Hanhart94, ich vermute der Fehler liegt bei[…]

Start

Hallo Schlorchi00, leider konnten wir den Fehler[…]

Hallo liebes Z88 Team, gibt es bereits Neuigkeite[…]

UPDATE Nachdem ich es nach weiteren Tests leide[…]