Infos zur Ergebnisinterpretation, Darstellung und Auswertung /
Info about results, visualisation and evaluation

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

vom tweety600
#2382
Hallo,

ich frage mich, ob es eine Funktion gibt, die es ermöglich das Netz auszublenden, wenn z. B. die Spannungen in den Eckknoten dargestellt werden. Bei sehr feinen Netzen und den dickeren Linien um die Elemente in v2b (?) sehe ich teilweise mehr Schwarz als Legendenfarben an enger vernetzten Stellen...

Vielen Dank,
Tweety600
vom DanBil
#2383
Hallo Tweety600,

das komplette Ausblenden der Elementkanten ist leider nicht möglich, allerdings kann in der Datei "z88.fcd" (im Verzeichnis ..\Z88AuroraV2\win\bin) die Linienstärke eingestellt werden. Der Default-Wert ist 2.0 und kann beliebig gesetzt werden, wobei der Wert 0 von OpenGL intern mit einem eigenen Default-Wert überschrieben wird.

Hier der Auszug aus der Datei "z88.fcd", in der Sie die Strichstärke (LINEWIDTH) einstellen können:

HIDDENLINE START
COLOR 0.00 0.00 0.00
OFFSET 1.00 0.00
LINEWIDTH 2.00
HIDDENLINE END

Viele Grüße,
Daniel Billenstein
vom tweety600
#2384
Moin,

Vielen Dank für die Antwort!

Tatsächlich gelingt es, mit dieser Einstellung die Liniendicke zu verringern. Nur leider entspricht das Resultat noch nicht ganz dem eigentlichen Ziel. Meiner Vermutung nach setzt OpenGL eine Linienstärke < 1 gleich 1.

Ich habe mit 0.20 angefangen und dann auf 0.05 reduziert, ohne dass sich in der Darstellung was geändert hätte. Nach jeder Änderung in der .fcd-Datei habe ich z88v2b neu gestartet.

Kann das OpenGL noch konfiguriert werden?

Vielen Dank, Tweety600
vom DanBil
#2385
Guten Abend Tweety600,

leider habe ich mich in meiner ersten Nachricht unglücklich ausgedrückt.
Mit "beliebigem Wert für die Liniendicke" waren beliebige ganzzahlige Werte gemeint. Setzt man den Wert zu Null wird dieser intern von OpenGL auf 1 gesetzt und bei Werten, die keinen ganzzahligen Wert darstellen, wird dieser entsprechend auf- bzw. abgerundet.
Somit ist eine Linienstärke von 1 leider der kleinstmöglich einstellbare Wert.

Viele Grüße,
Daniel Billenstein
Benutzeravatar
vom DemoFreak
#3037
Hallo zusammen,

ist es eventuell geplant, die Darstellung dieser Netzlinien zu verändern?
Selbst in der angepassten Stärke sind die Linien so markant, dass in kleinen Zoomstufen außer einem schwarzen Klotz nichts zu sehen ist, die Farben sind erst bei maximaler Vergrößerung auf einem 26"-Bildschirm sichtbar.

https://cloud.demofreak.de/index.php/s/OJ3u3ASEJ69tjTR

Oder kann man das Ergebnis eventuell mit Zusatztools anders visualisieren?

Gruß,

/Hannes
vom DanBil
#3038
Hallo Hannes,

leider ist uns keine realisierbare Möglichkeit bekannt, die Art der Darstellung zu verbessern.
Ein mögliches Weglassen der Linien würde dazuführen, dass visuell keine räumlichen Informationen mehr erkennbar sind - also auch kein zielführender Ansatzpunkt.

Viele Grüße,
Daniel Billenstein
Benutzeravatar
vom DemoFreak
#3039
Hallo Daniel,

vorab: ich bin kein Programmierer, also sehe man mir bitte netterweise meine laienhafte Sicht etwas nach ;-)

Könnte man nicht, wenn man in diesem OpenGL-Framework keine schmaleren Linien darstellen kann (die sind zwar mit "1" bemaßt, aber "physisch" doch mehrere Pixel stark), wenigstens den Linientyp auf z.B. Punktlinie setzen, oder wahlweise nur die Knotenpunkte einblenden (sozusagen als Punktwolke)?

Das wäre für "normalsterbliche" Monitore und/oder komplizierte Teile mit engmaschigen Netzen wirklich eine ausgesprochene Hilfe und würde dieses eh schon großartige Werkzeug nochmals aufwerten.

Gruß,

/Hannes
vom DanBil
#3040
Hallo Hannes,

vielen Dank für Ihre Anmerkungen!
Ich werde die Problematik und Ihre Vorschläge in die nächste Z88-Entwicklungssitzung als Tagesordnungspunkt mitnehmen und mit den Kollegen versuchen, eine Lösung zu erarbeiten!

Viele Grüße,
Daniel Billenstein
Benutzeravatar
vom mz15
#3041
Hallo Hannes,

was mir gerade noch eingefallen ist, Sie koennen versuchen den Zeichnungsoffset zu verändern, damit tretten die Linien in den Hintergrund. Die Linienstärke ist das zwar immer noch 1 aber diese werden wieder "ueberzeichnet". Rein technisch ist das zwar eine Ueberlappung und damit eine "fehlerhafte" Darstellung, könnte fuer Sie aber zweckdienlich sein.
Der Eintrag ist in der Datei z88.fcd unter HIDDENLINE->OFFSET die erste Zahl. Hier gehen auch negative Werte. Fangen Sie klein an, wie in dem Beispiel unten, es hilft aber nur probieren fuer die "richtige" Einstellung. Da die Werte nur beim Start eingelesen werden muessen Sie nach dem Aendern neu starten.

HIDDENLINE START
COLOR 0.00 0.00 0.00
OFFSET -0.50 0.00
LINEWIDTH 2.00
HIDDENLINE END

Gruß
mz15

Dear samshah, what CAD system do you use? Maybe y[…]

Hello Mr. Gillies, the boundary conditions are al[…]

Beispiel2 Kranträger

Vielen Dank für den HInweis, habe zwar alles […]

Vernetzung von .stl-Dateien

Hallo Olegator, es gibt einige Freemesher, welche[…]