Kontaktanalyse: (Schraubendruck-)Feder

Fragen zu Solvertypen, Multicore-Rechnungen, Spannungsparametern /
Issues to solvers, multi core, stress parameter

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

Antworten
Projsemi
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 17:53

Kontaktanalyse: (Schraubendruck-)Feder

Beitrag von Projsemi »

Hallo liebe Community,

erst einmal danke für eure Arbeit an diesem hilfreichen Programm! Vor dem Hintergrund einer wissenschaftlichen Arbeit habe ich eine Frage zur Kontaktanalyse:

Es geht um die Simulation einer herkömmlichen Schraubendruckfeder. Wie allgemein bekannt ist die Kennlinie einer solchen größtenteils linear bis zu dem Punkt, an dem sich die Windungen anlegen und die Kennlinie einen steileren, quasi-quadratischen Verlauf annimmt.

Nun scheint es, dass die Kontakte innerhalb eines Bauteils sowie nichtlineare Kontaktanalyse mit z88 nicht möglich ist, ist das korrekt? Falls ja, kennt jemand einen Umweg oder eine Möglichkeit, das Anlegen der Feder nichtsdestoweniger näherungsweise zu simulieren? Sprich, ein paar Tricks die Restriktionen zu umgehen, z.B. mit verknüpften Knotenpunkten oder ähnlichem?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

FHueter
Support
Beiträge: 15
Registriert: Di 18. Jul 2017, 15:13

Re: Kontaktanalyse: (Schraubendruck-)Feder

Beitrag von FHueter »

Hallo Projsemi,

leider ist es mit dem Kontaktmodul der aktuellen Version von Z88Aurora nicht möglich, einen Selbstkontakt abzubilden. Der Kontakt kann immer nur zwischen zwei verschiedenen Bauteilen definiert werden. Einen Workaround kann ich Ihnen daher leider nicht anbieten.

Beste Grüße
FHueter

Projsemi
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 17:53

Re: Kontaktanalyse: (Schraubendruck-)Feder

Beitrag von Projsemi »

Ich danke für die Antworten, sowohl hier als auch zur Skriptsprache.

Antworten