Netz Einstellungen

Alle Fragen zu: Vernetzung, Materialien, Lasten, Randbedingungen und Elementparameter /
All questions to: meshing, materials, boundary conditions and element properties

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

Antworten
DieboldMa
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Jul 2017, 09:02

Netz Einstellungen

Beitrag von DieboldMa »

Guten Morgen Z88-Forum,

ich nutze Z88Aurora in der Version 4 und habe ein paar Fragen zu den Einstellungsmöglichkeiten bei der Netz Erstellung.
Wenn ich es richtig verstanden habe macht es kaum einen Unterschied ob ich als Vernetzer Tetgen oder Netgen auswähle. Dies sind nur unterschiedliche Berechnungsarten. Ebenfalls ist mir auch klar, dass je feiner das Netz, umso genauer ist die Berechnung, aber auch deutlich aufwendiger.

Nun zu der eigentlichen Fragen:
- Wann nutz ich den Tetraeder linear?
- Wann nutze ich den Tetraeder quadratisch ?
- Welche Vorteile/ Nachteile haben die verschiedene Elementtypen ?
- Ist jeder Elementtyp problemlos mit jedem Vernetzer kombinierbar ?

Euch vorab schon einmal danke und ein schönes Wochenende :)

ChriDin
Alumni
Beiträge: 25
Registriert: Di 29. Apr 2014, 14:52

Re: Netz Einstellungen

Beitrag von ChriDin »

Hallo DieboldMa,

lineare und quadratische Elemente haben Vor- und Nachteile: so ist der Rechenaufwand bei linearen Elementen deutlich geringer, allerdings sind die Spannungsergebnisse oftmals sehr ungenau. Hier können quadratische Elemente sehr viel genauere Ergebnisse erzielen. Wann Du also einen linearen oder quadratischen Tetraeder verwendest, kannst nur Du entscheiden, je nach Anwendungsfall. Weitere Infos dazu findest Du auch in der Elementbibliothek und im Theoriehandbuch (beides liegt Deiner Installation von Z88Aurora bei).
Bei Deiner letzten Frage, bin ich mir nicht sicher, ob ich sie richtig verstehe. Beide in Z88Aurora eingebundenen Freemesher (Netgen und Tetgen) können sowohl lineare als auch quadratische Tetraeder verwenden. Sie sind allerdings nicht in der Lage, eine Hexaedervernetzung durchzuführen. Ich hoffe, das war die richtige Interpretation Deiner Frage.

Viele Grüße

ChriDin

Antworten