Das Forum zu Z88OS (Open Source) / The newsgroup for Z88OS (open source)

Moderatoren: ccad, SHautsch, auroraIco, Lehrstuhl

#179
Hallo,
habe gestern erst z88 entdeckt und bin soweit ganz begeistert.
Mein Problem ist die Dateneingabe. Ich kann mir kein professionelles 3D-Cadsystem leisten. Meine Suche nach freien bzw. Open-Source-Programmen (f?r Linux), die als CAD oder Modeler f?r z88 geeignet w?ren, ist auch recht erfolglos geblieben:
- Blender kann gut DXF exportieren, aber ich habe es bislang nicht geschafft, ein DXF damit zu schaffen, das z88x schluckt (wobei ich das mit den Layers da irgendwie nicht so drauf habe. schafft hier jemand das?)
- gCAD3D kann zwar die meisten DXF-Features Im/Exportieren und kann Layers, allerdings sind diese fest mit Nummern benannt (0-255) und ich kann folglich nicht die n?tigen Layernamen vergeben
- Cycas hat in der free-version Einschr?nkungen bzgl. DXF-Im-/Export und Layers, die es f?r z88 unbrauchbar machen

Wei? jemand eine freie L?sung (idealerweise open source, aber sonst eben auch nicht), die die es f?r Linux gibt und die zur Generierung der DXFs f?r z88x gut geht (oder f?r die es einen Konverter oder so f?r z88 gibt)?
da? ich danach die Lasten etc. manuell eingeben mu?, st?rt mich nicht, es geht mir nur darum, nicht manuell die 3D-Koordinaten eintippen zu m?ssen
vom Zimmermann
#180
Guten Tag,

was den 3D Bereich betrifft und die Anforderung OpenSource bzw. FreeWare abdeckt, k?nnen wir Ihnen leider nicht weiterhelfen.
F?r den 2D Linux Bereich haben wir nach einigem Suchen QCAD-2D gefunden. So richtig getestet wurde die Schnittstelle jedoch nur mit AutoCad und AutoCad LT f?r den 2D Bereich.

Ich kann jedoch die Verwendung eines 3D kommerziellen Systems, wobei sich f?r die V12 PROE Wildfire anbietet, empfehlen. Dort ist die Nastran Schnittstelle kompatibel und umfangreich getestet. Auch der Zugang zum Einsatz von Kontinuumselementen wird dadurch eigentlich erst praktikabel.

Mit freundlichen Gr??en

Alexander Troll
Martin Zimmermann
#802
Guten Abend,

ich bin auch auf der Suche nach einem freien CAD-Programm. Blender habe ich auch schon ausprobiert, aber ohne Erfolg. 2-D Progamme gibt es wohl schon, hätte aber gerne ein 3D geeignetes.
Hat sich seit dem letzten Post hier schon etwas getan. Gibt es eine Software die freeware ist und Z88 kompatible Dateien erstellen kann?

mfg
Jan
#804
Hallo Jan,

das ist immernoch ein schwieriges Thema. Es gibt weiterhin kein wirklich tolles Freeware CAD Tool unter Linux. Als Schnittstelle zu Z88 ist der DXF Export der freien CAD Programme auch nicht wirklich empfehlenswert, da die Konventionen mit denen die AutoCAD Schnittstelle arbeitet meist nicht eingehalten werden. Bei Aurora bieten sich hier STEP oder STL Formate an. Vielleicht hilft die CAD-Programm Übersicht bei Wiki weiter: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_CAD-Programmen
Erfahrungen haben wir leider nicht.

Viele Grüße, Aurora_ico
#1234
Hallo,

gute Erfahrungen habe ich mit http://www.salome-platform.org als reine CAD Software gemacht. Das Programm hat allerdings keine AutoCAD Schnittstelle, kann jedoch sehr gut mit STP umgehen.

Vielleicht ist es ein nützliches Tool falls komplizierte 3D Strukturen zum automatischen Vernetzen vorliegen.

Herzlichen Gruß aus Leipzig
Tom
#1238
Zum Thema 3D-CAD-Freeware: Es gibt u.a. folgende OpenSource-Programme:
- FreeCAD
- HeeksCAD
- BRL-CAD
Die ersten beiden basieren auf OpenCascade, das wiederum eine Art OpenSource-Abkoemmling von dem vormaligen CAD-System Matra EUCLID ist - also schon einen Tag aelter, kenne ich noch aus den 90er Jahren. Wir benutzen OpenCascade als reinen Daten-Einlese-Prozessor fuer STEP- und STL-Dateien, aber nicht die 3D-Modellingfunktionen. BRL-CAD scheint davon unabhaengig zu sein. Alle drei wurden schon im CAD-CAM-Report nicht sehr professionell "getestet" und sollen nicht an die modernen kommerziellen 3D-Systeme wie Pro/ENGINEER, NX und CATIA herankommen - was kein Wunder ist. Am besten einmal selbst ausprobieren - vielleicht reicht es ja fuer viele Anwender.
Salome basiert ebenfalls auf OpenCascade, ich wuerde es aber nicht als ein typisches 3D-CAD-Programm bezeichnen. Als Daten-Praeprozessor fuer alle moeglichen FE-Rechenkerne wird es gerne benutzt, aber so ganz up-to-date scheint mir ein solches Vorgehen nicht zu sein.
Fuer den reinen 2D-CAD-Bereich haben ich ganz gute Erfahrungen mit LibreCAD unter LINUX gemacht.

Prof. Rieg

Hallo FEMartin, leider ist es derzeit nicht m&oum[…]

Hallo muppets, wir wollen nicht zu viel verraten,[…]

JGlamsh, "danke" for your time and att[…]

Guten Morgen Tristan, das ist aus der Ferne leide[…]