PARDISO: Anzahl der Kerne bei nichtlinearen Berechnungen

Fragen zu Solvertypen, Multicore-Rechnungen, Spannungsparametern /
Issues to solvers, multi core, stress parameter

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

Antworten
muppets
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Mai 2010, 08:37

PARDISO: Anzahl der Kerne bei nichtlinearen Berechnungen

Beitrag von muppets »

Hallo Forum,

ich interessiere mich für das Verhalten dünnwandiger, unrunder Zylinderschalen unter äußerem Überdruck. Da hier ein Stabiltätsproblem vorliegen kann, rechne ich geometrisch nichtlinear (Gleichgewicht an der verformten Struktur). Ich verwende Hexaeder Nr. 10 - Elemente. Die Struktur hat 11565 Knoten, 2000 Elemente und 34695 Freiheitsgrade.

Auf meinem PC (Core i9-9900, 64 GB RAM) dauert eine Simulation mit dem PARDISO-Solver etwa 15 Minuten und zwar unabhängig davon, wieviele Kerne ich benutze. Ich habe explizit 1, 2, 4, 6 und 8 Kerne probiert. Das erscheint mir nicht plausibel.

Werden bei nichtlinearen Rechnungen vom PARDISO-Solver nicht auch mehrere Kerne verwendet?

Auch erscheint mir die Rechenzeit doch ziemlich hoch zu sein. Wenn ich die identische Struktur mit NX Nastran 12 und CHEXA(20)-Elementen, die m.E. dem Hexader Nr. 10 - Element entsprechen, nichtlinear rechne, habe ich nach weniger als 10 Sekunden ein Ergebnis. Vielleicht stimmt mit meinem Netz irgendetwas nicht. Es wäre klasse, wenn ich Euch einmal die Projektmappe mailen dürfte.

Vielen Dank im Voraus

muppets

CLange
Support
Beiträge: 11
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:35

Re: PARDISO: Anzahl der Kerne bei nichtlinearen Berechnungen

Beitrag von CLange »

Hallo muppets,

beim Solver für nichtlineare Berechnungen beträgt der Anteil des Paradiso ungefähr 20% an der Gesamtrechenzeit. Dieser Teil ist parallelisiert. Das heißt, Pardiso nutzt alle ihm zur Verfügung stehenden Rechenkerne für das Lösen des LGS.

Der weitaus größere Anteil nimmt jedoch die Kompilation der Steifigkeitsmatrix in Anspruch. Diese ist in der aktuellen Z88Aurora-Version für nicht-lineare Berechnungen (noch) nicht parallelsiert. Daher auch die vergleichsweise hohe Gesamtrechenzeit im Vergleich zu Nastran.

Ich hoffe , ich konnte Ihnen in dieser Angelegenheit etwas weiterhelfen. Falls Sie detaillierte Fragen im Bezug auf Ihr Modell haben, können Sie uns auch gerne über den Support per Email kontaktieren.

Viele Grüße
CLange

muppets
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 18. Mai 2010, 08:37

Re: PARDISO: Anzahl der Kerne bei nichtlinearen Berechnungen

Beitrag von muppets »

Hallo CLange,

herzlichen Dank für Ihre schnelle und hilfreiche Antwort.

Ich habe in der Tat noch eine weitere Frage. Diese betrifft die Spannungsdarstellung im Post Prozessor. Konkret geht es um die Darstellung der Vergleichsspannungen an den Gausspunkten. Bei der nichtlinearen Rechnung werden Spannungen in Punkten dargestellt, die offensichtlich nicht zur Struktur gehören, bei einer linearen Vergleichsrechnung tritt dieser Effekt nicht auf.

Ich bitte auch hier um Aufklärung.

Ich schicke den kompromierten Projektordner sowie zwei Screenshots per eMail.

Herzlichen Dank im Voraus

muppets

CLange
Support
Beiträge: 11
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:35

Re: PARDISO: Anzahl der Kerne bei nichtlinearen Berechnungen

Beitrag von CLange »

Hallo muppets,

vielen Dank für Ihren aufmerksamen Hinweis. Der von Ihnen beschriebene Fehler im Postprocessing ist uns bekannt und tritt soweit nur im NL-Solver auf.

Wir arbeiten auch bereits an der Fehlerbehebung, die im Rahmen einer der nächsten Releases veröffentlicht werden soll.

Viele Grüße
CLange

Antworten