Thermosolver über Windows-Konsole

Fragen zu Solvertypen, Multicore-Rechnungen, Spannungsparametern /
Issues to solvers, multi core, stress parameter

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

Antworten
tzap
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:22

Thermosolver über Windows-Konsole

Beitrag von tzap »

Hallo,

da auf meinen letzten Post keine Antwort kam, gehe ich davon aus, dass meine Frage ein bisschen zu unspezifisch war. Ich bin mittlerweile ein Stückchen weiter, hänge allerdings noch immer an einer Stelle. Grundsätzlich versuche ich den Thermosolver über die Konsole aufzurufen.

Der Aufruf funktioniert auch, jedoch bekomme ich die Fehlermeldung, dass keine Wärmeleitfähigkeit definiert wurde:

Code: Alles auswählen

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  ~       *****   ***    ***  *****  *   *       ~
  ~          *   *   *  *   *   *    *   *       ~
  ~         *     ***    ***    *    *****       ~
  ~        *     *   *  *   *   *    *   *       ~
  ~       *****   ***    ***    *    *   *       ~
  ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
   von Univ.Prof.Dr.-Ing. FRANK RIEG (C),2011

Z88thermo der Temperatur-Solver fuer Windows,LINUX und Mac OS X

                 Floats:   8 Bytes
                 Integers: 8 Bytes
                 Pointers: 8 Bytes

Einlesen der Solver-Steuerdatei Z88MAN.TXT
*** PARDISO-Solver mit Sparsematrix-Speicherung ***

*** Testmode ***
Einlesen der Strukturdaten Z88I1.TXT
Koordinaten einlesen
Koinzidenz einlesen
*** Start Z88AI_TH ***
Programm hat 0 MB fix angefordert
noch       179 Schritte, Pointer IEZ =    226135
Programm hat 1 MB dynamischen Speicher angefordert
alle Pointer assembliert
Vektor GS erfordert 246564 Elemente
Vektor KOI erfordert 74936 Elemente
*** Der Solverlauf wird 6 MB Hauptspeicher anfordern ***
Das gilt fuer die Solver SICCG und SORCG.
PARDISO dagegen fordert dynamisch Speicher nach, was
bei grossen Strukturen zum Programmabbruch fuehren kann
Einlesen der Strukturdaten Z88I1.TXT
Koordinaten einlesen
Koinzidenz einlesen
Einlesen der Integrationsordnungs-Datei Z88INT.TXT, 1 Zeilen entdeckt
Einlesen der Materialdatei Z88MAT.TXT, 1 Zeilen entdeckt

Thermische Berechnung
*** Start Z88AI_TH ***
Programm hat 6 MB fix angefordert
noch       179 Schritte, Pointer IEZ =     26400
Programm hat 1 MB dynamischen Speicher angefordert
alle Pointer assembliert
Z88O0.TXT beschreiben
Vektor GS erfordert 28729 Elemente
Vektor KOI erfordert 74936 Elemente
*** Start Z88B_TH ***
Programm hat 6 MB fix angefordert
Keine Waermeleitfaehigkeit definiert
In einem Ordner \files habe ich folgende Dateien liegen:
  • z88i1.txt
  • z88i2.txt
  • z88i2.txt
  • z88i5.txt
  • z88ti2.txt
  • z88ti5.txt
  • z88ti5c.txt
  • z88mat.txt
  • 11.txt
  • z88int.txt
  • z88man_th.txt
  • z88.dyn
Den Solver rufe ich mit dieser Zeile auf:

Code: Alles auswählen

C:\files> C:\Z88AuroraV5\win\bin\z88thermo.exe -t -parao
Meine z88mat.txt sieht zu Testzwecken sehr einfach aus, ich versuche allen 18730 Elementen das gleiche Material zuzuweisen:

Code: Alles auswählen

1
1 18730 11.txt
Und nun noch die 11.txt:

Code: Alles auswählen

#AURORA_V5_MATERIAL

#COMMON START
 ID                    11
 NAME1                 "Hochwarmfester Stahl"
 NAME2                 "High temperature resisting steel"
 DESCRIPTION           "X5CrNi18-10"
 NUMBER                "1.4301"
 ANNOTATION            "N/mm/t"
#COMMON END

#LINEAR START
 YOUNG_MODULUS         200000.00
 POISSON_RATIO         0.29
 DENSITY               7.85E-009
#LINEAR END

#THERMAL START
 THERMAL_CONDUCTIVITY  1.50E-002
 THERMAL_EXPANSION     1.60E-005
#THERMAL END
Der Fehler muss in einer dieser beiden Dateien liegen oder nicht?

Ich hoffe ich habe diesmal genug Anhaltspunkte geliefert für eine effektive Fehlersuche.

Viele Grüße
tzap

JWittmann
Support
Beiträge: 14
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 08:16

Re: Thermosolver über Windows-Konsole

Beitrag von JWittmann »

Hallo tzap,

wie die anderen Struktur- und Modelldateien im Verzeichnis, muss auch die Materialdatei konvertiert werden, um den Solver direkt aufrufen zu können.

Code: Alles auswählen

#AURORA_V5_MATERIAL

#COMMON START
 ID                    11
 NAME1                 "Hochwarmfester Stahl"
 NAME2                 "High temperature resisting steel"
 DESCRIPTION           "X5CrNi18-10"
 NUMBER                "1.4301"
 ANNOTATION            "N/mm/t"
#COMMON END

#LINEAR START
 YOUNG_MODULUS         200000.00
 POISSON_RATIO         0.29
 DENSITY               7.85E-009
#LINEAR END

#THERMAL START
 THERMAL_CONDUCTIVITY  1.50E-002
 THERMAL_EXPANSION     1.60E-005
#THERMAL END
11.txt wird demnach zu folgender Gestalt:

Code: Alles auswählen

200000.000000 0.290000 0.015000 0.000016 
Beim Aufruf des Solvers über die Eingabezeile erfolgt beim zweiten mal der Berechnungsmodus -c:

Code: Alles auswählen

C:\files> C:\Z88AuroraV5\win\bin\z88thermo.exe -c -parao
Viele Grüße

Johannes

tzap
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:22

Re: Thermosolver über Windows-Konsole

Beitrag von tzap »

Den Teil habe ich in den Handbüchern wohl überlesen...

Danke!

Antworten