Alle Fragen zu: Vernetzung, Materialien, Lasten, Randbedingungen und Elementparameter /
All questions to: meshing, materials, boundary conditions and element properties

Moderatoren: ccad, SHautsch, auroraIco, Lehrstuhl

vom AndreH
#3300
Hallo miteinander,
ich habe ein Bauteil, welches sich z.B. mit Netz 100 rechnen lässt. Danach möchte ich es verfeinern um zu schauen inwieweit sich die Ergebnisse ändern. Deshalb versuche ich, zusätzlich zum 100-er Netz, ein neues Netz mit z.B. 50 zu erzeugen. Dabei hängt sich das Programm aber auf (keine Rückmeldung).
Wenn ich das Netz gleich von Anfang an mit 50 erstelle, dann funktioniert es.
Kann ich das 100-er Netz ändern ohne ein neues Netz zu erzeugen?

Viele Grüße
AndreH
Benutzeravatar
vom SHautsch
#3301
Hallo AndreH,

es können keine zwei Netze parallel in Z88Aurora existieren, da alle Randbedingungen, Materialdefinitionen und Sets an das Netz gebunden sind.
Sie können zwar die Vernetzereinstellungen behalten, müssen aber IMMER erst das Netz entfernen und dann können Sie mit einer anderen Vernetzereinstellung ein neues Set erstellen. Dabei gehen alle der oben genannten, netzabhängigen Definitionen verloren und müssen neu angelegt werden.
Leider fehlt da die Prüfung, ob bereits ein Netz vorhanden ist, wenn Sie erneut auf Vernetzen klicken - dann schmiert Z88Aurora ab. Alternativ könnten Sie über das Superelemente-Tool eine Netzverfeinerung des bestehenden Netzes anstoßen, wenngleich die genannten Nachteile (Sets, Material, RB neu) bestehen bleiben.

Beste Grüße,
SHautsch
vom AndreH
#3302
Das habe ich schon erlebt, dass mit dem Netz auch alle Sets und Randbedingungen verschwunden waren.
Kann man die Sets und Randbedingungen des alten Netzes nicht irgendwie im Explorer in ein neues Projekt kopieren?

Viele Grüße
AndreH
Benutzeravatar
vom SHautsch
#3303
Hallo AndreH,

nein, das klappt leider nicht, da diese Sets auf Basis der Element- und Knotennummern arbeiten - diese Nummern werden aber bei einer Neuvernetzung jeweils neu angelegt, daher wäre ein Set aus den bestehenden Nummern niemals identisch mit dem ursprünglichen Set.
Wir arbeiten auf Netz-Basis, da geht das leider nicht anders. FE-Programme auf CAD-Basis können das umgehen, indem Randbedingungen auf Geometrie- statt Netzelementen definiert werden - die sind aber auch bedeutend komplexer und ein CAD-Kern ist entweder sehr teuer (Lizenzgebühren) oder schwer zu implementieren.
Da bleibt leider nur das erneute Picking :roll:

Beste Grüße,
SHautsch
picking Modellbereiche

Hallo, beim picking der Bereiche tauchen bei mir[…]

Hallo Flo, vielen Dank für die Blumen :wink[…]

z88/Aurora V4

Dear selopez, no problem at all - just fire your […]

Hallo Flo, immer wieder gerne! :wink: Beste Gr[…]