Stahlturm - Windbelastung

Das Forum zu Z88OS (Open Source) / The newsgroup for Z88OS (open source)

Moderatoren: ccad, mz15, auroraIco, Lehrstuhl

Antworten
Oswald Petersen
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 27. Mai 2010, 07:40
Wohnort: Kreuzlingen, Schweiz

Stahlturm - Windbelastung

Beitrag von Oswald Petersen »

Hallo ,

suche FEM Programm zur Berechnung der Stahlmenge aufgrund der Eigen- und Windlast, Eigenschwingung, Druck- und Zugkr?fte, Knickbelastung, Momentenbeanspruchung etc. f?r verspannte Stahlmastkonstruktion.

Elemente sind St?be, Zugst?be und Spannseile.

Dimension: 500 m H?he, 100 m Durchmesser, zylindrisch. Aussenverkleidung mit Folie.

Ist Z88 hierf?r geeignet?

Mit bestem Dank im voraus,

Oswald Petersen

ccad
Z88-Chef
Beiträge: 129
Registriert: Fr 31. Okt 2008, 18:33

Beitrag von ccad »

Z88 ist prinzipiell fuer alle Arten von raeumlichen Stab- und Balkenfachwerken geeignet. Was noch nicht geht, sind Eigenschwingungen (wird aber bald veroeffentlicht, laeuft intern bei uns schon). Knicken ist eigentlich kein Thema fuer ein FE-Programm; Sie muessten mit den Stabkraeften, die Z88 ausweist, dann selbst den Knick-Nachweis fuehren.
Bei dem, was Sie vorhaben, ist eigentlich ein FE-Programm nicht das Wahre (die Staerke von FE-Programmen sind Kontinuumsstrukturen) - besser waere ein spezielles Balken-Fachwerk-Programm. Da gibt's meines Wissens aber kaum etwas als Freeware, aber (wie Sie sicher wissen) sehr viel kommerzielle Software.
Vielleicht waere fuer Sie auch unser neues Z88 Aurora das Richtige. Es wird am 23.6.2010 ins Internet gestellt, und es hat einen interaktiven Eingabemodus speziell fuer Stab- und Balkenfachwerke.

Stepansen
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 13:23

Re: Stahlturm - Windbelastung

Beitrag von Stepansen »

Ist die Berechnung von Eigenschwingung und Eigenform bei Stab- bzw. Balkenelemente. Nur in Z88OS möglich oder auch in Z88Aurora?

Benutzeravatar
SHautsch
Alumni
Beiträge: 380
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 11:03

Re: Stahlturm - Windbelastung

Beitrag von SHautsch »

Hallo Stepansen,

aktuell ist eine Eigenschwingungsberechnung nur für Hexaeder- und Tetraeder-Elemente (jeweils mit linearem und quadratischem Ansatz) möglich. Z88OS enthält nur den linearen Solver - alles andere gibt's nur in Z88Aurora (Eigenschwingungen, Thermo, Nichtlinear).

Beste Grüße,
SHautsch

Antworten